Herbstsitzung des Exekutivkomitees der IGhB in Berlin

V.l.n.r.: Pavol Janosko (SK), Dagmar Gumbert (D), Paula Innerhofer (CH), Cornelia Künzel (D), Eszter Bodos (H), Marie-Paule Max (L), Vera Knüppel (D), Karin Feit (L) vorne, Joanne Boeschoten (NL) hinten, neue Präsidentin, Kai Timpe (D), Thomas Kemmler (CHN)

Die diesjährige Herbstsitzung des Exekutivkomitees der IGhB fand im Anschluss an die Bundesfachtagung des BHP e. V. in Berlin in den Räumen der Bundesgeschäftsstelle des deutschen Berufsverbandes als eintägige Veranstaltung am Montag, den 26. November 2018 statt.

Thomas Kemmler, ein Kollege, der in Peking (China) Jugendhilfeprojekte mit einer NGO aufbaut, war als Gast geladen, ebenso Vertreterinnen des neugewählten Vorstandes des BHP e. V.: Dagmar Gumbert, Vorsitzende des BHP, Vera Knüppel, stellv. Vorsitzende, und Cornelia Künzel, Finanzvorständin sowie Kai-R. Timpe, Geschäftsführer des BHP e. V.

Mit besonderer Freude wurde Eszter Bodos begrüßt, die als Vertreterin des ungarischen Berufsverbandes eine Grußbotschaft der Präsidentin des Verbandes überbrachte und die Mitgliedschaft der ungarischen Kolleginnen und Kollegen in der IGhB ankündigte.

Weitere wesentliche Tagungsordnungspunkte waren

  • Die Auswertung des Pilotprojektes der IGhB unter der Federführung von PhD. Xavier Moonen (NL) und Prof. Dr. Erik Weber (D), die in einer Veranstaltung anlässlich des Internationalen Tages der Heilpädagogin (13. April) am 26./27. April in Luxemburg präsentiert werden soll und nächste Überlegungen zur Weiterführung des Projektes.
  • Die neue Präsidentschaft und Geschäftsführung der IGhB. Die Kolleginnen und Kollegen des Exekutivkomitees berieten abschließend, in der kommenden Periode von 2018 bis 2022 die Präsidentschaft jährlich wechselnd zu organisieren. Für das Jahr 2019 und damit die nächsten zwei Sitzungen übernimmt Joanne Boeschoten, die Kollegin, die NVO aus den Niederlanden in die IGhB entsendet, die Präsidentschaft. Das Exekutivkomitee freut sich auf die Zusammenarbeit mit der neuen Präsidentin.
  • Die Geschäftsführung bleibt für weitere vier Jahre beim BHP e. V., Deutschland, und damit in den Händen von Doris Albert.

Zur Frühjahrssitzung in Luxemburg erwartet die IGhB Delegierte der Österreichischen Heilpädagogischen Gesellschaft.

Doris Albert | Geschäftsführerin der IGhB